Public Climate School — Die Klima-Uni für alle!

ProfilePicture

Nach­dem die Pub­lic Cli­mate School (PCS) let­ztes Jahr bere­its ein voller Erfolg war, möcht­en wir von Stu­dents for Future Kas­sel auch dieses Jahr eine PCS in Kas­sel ver­anstal­ten. Bun­desweit wird in der Woche vom 23.11. – 27.11. an Hochschulen auf die Kli­makrise aufmerk­sam gemacht und wir machen mit! Auch wenn dieses Semes­ter alles etwas anders wer­den wird, möcht­en wir die Möglichkeit nutzen und die dig­i­tale PCS auch nach Kas­sel brin­gen. Im Rah­men der Pub­lic Cli­mate School sollen Lehrver­anstal­tun­gen the­ma­tisch angepasst wer­den, sodass der Kli­makrise eine Woche lang die Bedeu­tung beigemessen wird, die sie erfordert. In nahezu jedem Fach­bere­ich ist ein direk­ter Zusam­men­hang zu den The­men Klim­agerechtigkeit, Kli­makrise, Kli­maschutz, Klimapoli­tik und Nach­haltigkeit zu find­en. Es soll ein Ort geschaf­fen wer­den, an dem alle Men­schen sich zu den ver­schiede­nen The­men rund um das Kli­ma kosten­los informieren können.

Neben den lokalen Pub­lic Cli­mate Schools, die an ver­schiede­nen Hochschulen stat­tfind­en, gibt es auch eine bun­desweite PCS. Die bun­desweite PCS kön­nt ihr hier verfolgen. 

Während der Pub­lic Cli­mate School wird es in den Zen­tral­men­sa der Uni­ver­sität täglich einen veg­e­tarischen oder veg­a­nen Regio-Teller geben, sowie täglich eine veg­e­tarische Regio-Stulle in den Cafe­te­rias. Den Speise­plan des Studieren­den­werks Kas­sel kön­nt ihr hier ein­se­hen.

Die Ver­anstal­tun­gen der Kas­sel­er Pub­lic Cli­mate School kön­nt ihr in der fol­gen­den Tabelle ein­se­hen. Das Pro­gramm wird fort­laufend aktu­al­isiert. Um an der Ver­anstal­tung teilzunehmen, klickt ein­fach auf den “Teil­nehmen” Link. Falls erforder­lich, müsst ihr die Meet­ing-ID und den Ken­ncode eingeben. Wir wür­den euch bit­ten bei hoher Teil­nehmenden­zahl eure Video-Funk­tion auszuschal­ten und auf die Anweisun­gen der Dozieren­den Rück­sicht zu nehmen. 

Wir wün­schen euch viel Spaß und neue Anre­gun­gen bei der Pub­lic Cli­mate School Kas­sel 2020!

Mon­tag, 23.11.

8:15
-
9:45
Teil­nehmen
Umweltwissen, Umwelt­wahrnehmung und Umweltver­hal­ten
Umgang mit kom­plex­en Sys­te­men und warum Men­schen Schwierigkeit­en haben, den Kli­mawan­del richtig zu verstehen.
Ernst
10:00 -
11:30
Teil­nehmenDer Ein­fluss des Kli­mawan­dels auf den Wasser­haushalt
Die Auswirkun­gen des Kli­mawan­dels auf die Kom­po­nen­ten des Wasser­haushalts wer­den vorgestellt und erläutert. Der Schw­er­punkt liegt dabei auf Deutschland.
Gaß­mann
10:15 -
11:45
Teil­nehmenKli­makrise — so what? Her­aus­forderun­gen aus psy­chol­o­gis­ch­er Per­spek­tive
Im Zen­trum ste­ht die Frage, warum trotz aus­re­ichen­der wis­senschaftlich­er Evi­denz über die drama­tis­chen Fol­gen des Kli­mawan­dels zu wenig auf poli­tis­ch­er und gesellschaftlich­er Ebene passiert. Es wer­den psy­chol­o­gis­che Per­spek­tiv­en zu den Her­aus­forderun­gen vorgestellt.
Schindler
16:15 -
17:45
Teil­nehmenSozial-ökol­o­gis­che Trans­for­ma­tion — was genau ist damit gemeint?
Der Begriff der Trans­for­ma­tion wird von ver­schiede­nen Akteuren unter­schiedlich aus­buch­sta­biert und die Notwendigkeit von gesellschaftlich­er Trans­for­ma­tion fusst auf Krise­n­analy­sen die unter­schiedlich umfassend und tief­greifend sind. Was genau ist mit dem Begriff der sozial-ökol­o­gis­chen Trans­for­ma­tion gemeint und welche Per­spek­tiv­en auf Gesellschaft und Zukun­ft wer­den mit diesem geset­zt? Darum soll es in dieser Sem­i­nar­sitzung gehen. 
Inker­mann
18:00
-
19:30
Teil­nehmen
ID: 960 8430 7194
Code: 9KE7!4
Kli­mawan­del und ökol­o­gis­ch­er Fußab­druck
Es wer­den all­ge­meine Grund­la­gen und Hin­ter­gründe zum Kli­mawan­del ver­mit­telt und mit dem ökol­o­gis­chen Fußab­druck eine Ein­schätzung des eige­nen Ressourcen- und Energie­ver­brauch vor dem Hin­ter­grund der Nach­haltigkeit ermöglicht.
Knis­sel

1-

Dien­stag, 24.11.

8:15
-
9:45
Teil­nehmenUmweltpsy­chol­o­gis­che Per­spek­tiv­en auf Cli­mate Engi­neer­ing
“Cli­mate Engi­neer­ing” fasst ver­schiedene Arten geziel­ter tech­nol­o­gis­ch­er Ein­griffe ins Kli­masys­tem zusam­men. In dieser Sem­i­nar­sitzung gibt es zunächst eine Ein­führung in den aktuellen Stand von Cli­mate Engi­neer­ing und seine Bedeu­tung für den Umgang mit der Kli­maer­wär­mung. Anschließend betra­cht­en wir umweltpsy­chol­o­gis­che Per­spek­tiv­en auf Cli­mate Engi­neer­ing. Die Sitzung wid­met sich unter anderem diesen Fra­gen: Was ist Cli­mate Engi­neer­ing? Was denken Laien, was Cli­mate Engi­neer­ing ist? Wie ste­hen die Men­schen angesichts der Kli­makrise zu solchen Tech­nolo­gien? Wovon hängt die Akzep­tanz solch­er Tech­nolo­gien ab?
Henn
8:15
-
9:45
Teil­nehmenÖko-Land­wirtschaft trotz(t) Kli­mawan­del
Kli­maschutz durch reduzierte Boden­bear­beitung? Eine wis­senschaftliche Auseinan­der­set­zung mit einem Mythos.
Heß, Don
12:00
-
17:00
Teil­nehmenMarkt der Möglichkeit­en
Am 24.11.2020 kannst du wieder ent­deck­en wie bunt deine Uni ist! Es gibt eine Vielzahl von stu­den­tis­chen Ini­tia­tiv­en: von poli­tis­chen Hochschul­grup­pen über zivilge­sellschaftliche und human­itäre Ini­tia­tiv­en bis hin zur stu­den­tis­chen Fahrrad­w­erk­statt. Beim Markt der Möglichkeit­en stellen sich viele Ini­tia­tiv­en vor und informieren über ihre Arbeit, ihre Ange­bote, und ihre Tre­f­fen. Sie alle leben von der Beteili­gung engagiert­er Men­schen, und da kommst du ins Spiel. Informiere dich, welche Ange­bote das Uni-Leben für dich bere­i­thält und vielle­icht find­est du genau die richtige Ini­tia­tive für dich! So kannst auch du Bestandteil unser­er lebendi­gen und bun­ten Uni wer­den. Weit­ere Infos find­est du auf der Home­page des AStA.
AStA Uni Kassel
12:15 -
13:45
Teil­nehmenKli­ma & Gerechtigkeit
Kurz und anschaulich wird die aktuelle Fak­ten­lage zum Kli­mawan­del dargestellt, anschließend glob­ale Gerechtigkeits­fra­gen zu Verur­sachen­den und Lei­d­tra­gen­den des Kli­mawan­dels the­ma­tisiert und zum Schluss wichtige Akteure der Klimapoli­tik und der deutschen Klim­agerechtigkeits­be­we­gung vorgestellt.
Maguhn
16:00
-
17:00
Teil­nehmen Kli­marel­e­vanz der Tierindus­trie
Die Tierindus­trie ist — neben vielfälti­gen anderen sozialen, ökol­o­gis­chen und tierethis­chen Prob­le­men — für enorme Treib­haus­gase­mis­sio­nen ver­ant­wortlich. In diesem Vor­trag erläutern wir den Treib­haus­gas-Fußab­druck der Tierindus­trie, wo die Emis­sio­nen konkret entste­hen und welche Hand­lungsmöglichkeit­en es gibt — sowohl auf per­sön­lich­er Ebene als auch auf poli­tis­ch­er. Dabei gehen wir auch auf den größten Tierindus­trie-Akteur hier in Nord­hessen ein, den Konz­ern Plukon.
KligK, Tier­rechts-kollek­tiv Kassel
19:00
-
20:30
Teil­nehmen
ID: 410 207 063
Kli­ma, Verkehr, Arbeit – wie sieht es aus in der Tar­ifrunde und dem Aus­bau des Nahverkehrs?
Im Nahverkehr wurde bere­its mehrere Male gestreikt, um die Arbeits­be­din­gun­gen zu verbessern. Andern­falls fehlen in eini­gen Jahren zehn­tausende Fahrer*innen bun­desweit. Angestrebt war ursprünglich ein bun­desweit­er Man­teltar­ifver­trag, wegen Coro­na wurde dieses Ziel erst­mal auf 2023 ver­schoben. In den meis­ten Bun­deslän­dern wur­den bere­its Tar­ifverträge abgeschlossen, in Hes­sen laufen die Ver­hand­lun­gen noch. Die Streik­be­we­gung war auch deshalb beson­ders, weil sie bre­ite Unter­stützung von Fri­days for Future erhielt – denn: Bus­fahrer sind Kli­maret­ter und wir dür­fen nicht zulassen, dass Löhne, der Aus­bau von Bus und Bahn und Fahrpreise gegeneinan­der aus­ge­spielt wer­den. Wir brauchen eine umfassende Finanzierung des ÖPNV als wichti­gen Beitrag zum Kli­maschutz und für unsere Mobil­ität. Wie geht es damit nun weit­er? Wie ist der Stand in Hes­sen? Wie ist es gelun­gen Gew­erkschafts- und Klimabe­we­gung zu verbinden? Wie kön­nen wir weit­er daran arbeit­en, um der Verkehr­swende dauer­haften Schub zu geben. Denn Coro­na zeigt doch ein­mal mehr: Wir brauchen mehr Busse und Bah­nen! Wir laden deshalb dig­i­tal Beschäftigte und Aktive im Bere­ich Nahverkehr und Klim­agerechtigkeit, sowie alle Inter­essierten ein, über die aktuelle Sit­u­a­tion zu sprechen.
Ini­tia­tive Nahverkehr für alle

Mittwoch, 25.11.

10:15 -
11:15
Teil­nehmen
Videoaufze­ich­nung (Englisch, ab 25.11. abrufbar)
Organ­ics 3.0
How has Organ­ic Agri­cul­ture evolved since 2015 and how will it evolve in the face of cli­mate change? These ques­tions are dis­cussed in the video of Prof. Finckh. (Note: any records and dis­tri­b­u­tion of the video are pro­hib­it­ed; Hin­weis: jegliche Aufze­ich­nun­gen und Ver­bre­itung des Videos sind verboten)
Finckh
12:15 -
13:45
Teil­nehmen
ID: 972 8434 6948
Code: 146445

(Englisch und Deutsch)
Klim­agerechtigkeit aus ein­er Süd-Nord Per­spek­tive
Was bedeutet Klim­agerechtigkeit? Was bedeutet Klim­agerechtigkeit für südafrikanis­che Aktivist*innen? Was ver­ste­hen europäis­che Klim­agerechtigkeits­be­we­gun­gen unter dem Konzept? Welche (unter­schiedlichen) Forderun­gen for­mulieren sie? Wie lassen sich diese verbinden und wer sind die Akteure, die sich weltweit für Klim­agerechtigkeit ein­set­zen? Diese und weit­ere Fra­gen möcht­en wir im Rah­men der Ver­anstal­tung disku­tieren mit Car­la Noev­er, Koor­di­na­torin des The­men­feldes Kli­ma bei der BUND­ju­gend und aktiv in Klim­agerechtigkeits­be­we­gun­gen, und Patrick Bond, Pro­fes­sor an der Uni­ver­si­ty of West­ern Cape South Africa mit den Forschungss­chw­er­punk­ten Poli­tis­che Ökonomie, Soziale Bewe­gun­gen und Klimagerechtigkeit.
Dietz
14:00
-
14:30
Teil­nehmen
ID: 920 5091 1080
Code: j8m2uN
Speed-Vor­trag: Neue Mobil­ität und die Verkehr­swende auf dem Land
Wir ste­hen vor ein­er dop­pel­ten Verkehr­swende: Zum einen verän­dert die Dig­i­tal­isierung die Mobil­ität von Men­schen und Waren grundle­gend,  zum anderen erfordern die Kli­maschutzziele eine proak­tive Verkehr­swende zur drastis­chen Reduk­tion der Treib­haus­gase im Verkehrssek­tor. Kli­maschutz und Verkehr­swende wer­den dabei vornehm­lich im städtis­chen Kon­text disku­tiert – dabei wohnen in Deutsch­land immer noch knapp die Hälfte im ländlichen Raum und in Kle­in­städten. Der Vor­trag zeigt am Beispiel von Nord­hessen Möglichkeit­en ein­er ländlichen Verkehrswende.
Mey­er
15:00 -
16:30
Teil­nehmen
ID: 815 1168 7690
Energiewende von unten für Kas­sel
Viele fra­gen sich angesichts der kom­plex­en Her­aus­forderung, was sie zum Kli­maschutz beitra­gen kön­nen. Der Energiesek­tor spielt dabei eine wichtige Rolle. Die Mis­sion von SoLo­cal Ener­gy e.V. ist es, mit lokalen Ansätze wirk­samen Kli­maschutz in Nach­barschaften und Quartieren in Kas­sel voranzubrin­gen. Dafür haben wir drei Bausteine entwick­elt, wie wir als Bürger*innen ganz ein­fach teil­haben kön­nen und ganz neben­bei noch die nach­barschaftliche Sol­i­dar­ität stärken. Mit Balkonkraftwerken, Nach­barschaft­skreisen und Selb­st­bauge­mein­schaft treten wir ein für eine nach­barschaftliche Bürgeren­ergiewende von unten! Wir stellen euch vor, was sich im Energiebere­ich deutsch­land- und EU-weit ger­ade tut. Darüber hin­aus geben wir einen Überblick, welche Akteure son­st so in Nord­hessen in Sachen Bürgeren­ergiewende unter­wegs sind. Außer­dem seid IHR gefragt — mit euren Ideen für euer Quartier!
SoLo­cal Ener­gy e.V.
19:30
-
21:00
Teil­nehmen
ID: 985 0115 8029 
!Cli­mate Slam!
Das Kli­ma wird rauer in Deutsch­land und eine neue Gen­er­a­tion von Poet*innen will mit ihrer Sprache dage­gen hal­ten. Mit Worten die bewe­gen, zum nach­denken oder lachen brin­gen, wird beim Cli­mate Slam im Rah­men der Pub­lic Cli­mate School Kas­sel das The­ma Kli­mawan­del von allen Seit­en der Wortkun­st beleuchtet. Mod­eriert vom Kas­sel­er Poet­ry Slam Urgestein Nils Frücht­enicht und mit einem Line up aus ganz Deutsch­land und Öster­re­ich wird es direkt und live in eure Wohnz­im­mer gestreamt. Also macht es euch gemütlich und lasst euch kurz aus der Lock­down Tristesse ent­führen. Wir sehen uns Mittwoch!
SFF Kas­sel

Don­ner­stag, 26.11.

14:00 -
16:00
Teil­nehmenKlima:Wandel- Wis­senschafts­feindliche Rhetoriken und Per­for­mances
Wis­sen und Macht rela­tion­ieren sich gegen­seit­ig. Soweit der men­schengemachte Kli­mawan­del wis­senschaftlich­er Kon­sens sein dürfte- so melden sich immer wieder Klimaleugner*innen zu Wort die, mit zahlungskräfti­gen Think­tanks und recht­en Parteien im Rück­en, gegen diesen Kon­sens ankämpfen. In diesem Work­shop sollen exem­plar­isch an einem Auss­chnitt eines Auftritts der Youtu­berin und „Anti-Gre­ta“ Nao­mi Seibt sowohl die Rhetorik als auch die Per­for­mance, in der kli­mawan­delleug­nen­des Wis­sen präsen­tiert wird, erörtert wer­den. Dabei ist das For­mat auf Diskurs und Aus­tausch angelegt.
Simon, Schild­knecht
14:00
-
15:30
Teil­nehmenMit­mis­chen in Kas­sels Klimapoli­tik — aber wie?
Du hast tolle Ideen, wie Kas­sel ökol­o­gis­ch­er wer­den kann oder suchst nach ein wenig Ori­en­tierung im Kom­mu­nalpoli­tik-Dschun­gel? Dann bist du hier genau richtig! Gemein­sam wid­men wir uns der Frage, wie eigentlich Kas­sels Klimapoli­tik funk­tion­iert. Wer entschei­det was und wie kom­men Maß­nah­men, die die Kli­makrise eindäm­men sollen, zus­tande? Was passiert schon von Seit­en der Stadtver­wal­tung und zivilge­sellschaftlichen Organ­i­sa­tio­nen? Und nicht zu vergessen: Wie kön­nen wir uns als Studierende engagieren, um an der Gestal­tung eines kli­ma­neu­tralen Kas­sels mitzuwirken? Lasst und gemein­sam mit­mis­chen in der kom­mu­nalen Klimapolitik!
KligK
14:45 -
16:15
Teil­nehmenKli­ma & Gerechtigkeit
Kurz und anschaulich wird die aktuelle Fak­ten­lage zum Kli­mawan­del dargestellt, anschließend glob­ale Gerechtigkeits­fra­gen zu Verur­sachen­den und Lei­d­tra­gen­den des Kli­mawan­dels the­ma­tisiert und zum Schluss wichtige Akteure der Klimapoli­tik und der deutschen Klim­agerechtigkeits­be­we­gung vorgestellt.
Maguhn
16:00 -
17:30
Teil­nehmenBil­dung für eine nach­haltige Entwick­lung in ein­er glob­al­isierten Welt
Gastvor­trag und Diskus­sion mit Prof. Dr. Bernd Over­wien zum The­ma: Mit Bil­dung die Welt verändern? 
Eis
17:00
-
18:00
Teil­nehmen kas­sel kohle­frei 2025 — Erfol­gre­iche Kam­pagne und weit­er geht’s!
Am 2. Okto­ber 2020 hat der Auf­sicht­srat der Städtis­chen Werke ein­stim­mig den Kas­sel­er Ausstieg aus der Kohlekraft bis spätestens 2025 beschlossen. Hier wird sicht­bar: Protest wirkt und Engage­ment kann sich lohnen! Kas­sel kohle­frei hat ein starkes Bünd­nis beste­hend aus dem BUND, Klim­agerechtigkeit Kas­sel, Interkomm Region Kas­sel, Asta/Universität Kas­sel, tran­si­tion town/Stadt im Wan­del Kas­sel, Green­peace Kas­sel, Fri­days For Future Fas­sel, Bil­dungs- und Aktion­snet­zw­erk Kas­sel und Extinc­tion Rebel­lion Kas­sel schmieden kön­nen.
Dieses Bünd­nis ste­ht für: kein Grad weit­er! Als Bünd­nis hat­ten wir ein gemein­sames Ziel: Den Kas­sel­er Kohleausstieg. Gemein­sam haben wir die Notwendigkeit zur Energiewende in alle Eck­en und Winkel der Stadt getra­gen. Wir haben Gespräche gesucht und geführt, wir haben Aktio­nen durchge­führt, wir haben alle gesellschaftlichen Ebe­nen involviert und mit unser­er Unter­schriften­samm­lung haben wir ein deut­lich­es Zeichen set­zen kön­nen. Anne und Ker­stin aus dem Bünd­nis bericht­en von den 1,5 inten­siv­en Jahren in der Kam­pagne, von Höhen und Tiefen und machen Lust auf die Nach­fol­gekam­pagne “Kas­sel muss handeln”.
kas­sel kohlefrei

Fre­itag, 27.11.

09:00
-
10:30
Teil­nehmenNach­haltiges Bauen – Baustoffe und Ver­fahren
Gesunde und nach­haltige Baupro­duk­te — Her­aus­forderun­gen beim ener­getis­chen Bauen und Sanieren: Gesund­heits- und Umwelt­ge­fährdun­gen aus Baupro­duk­ten und deren Ein­fluss auf die Innenraumluft.
Klemp­now
10:00 -
11:30
Reg­istri­eren
Reg­istrierung bis 26.11., 17 Uhr erforderlich
Verkehr und Kli­maschutz: Wie kön­nen die CO₂-Ziele erre­icht wer­den?
Der Verkehr ist der Sek­tor, in dem seit 1990 so gut wie keine Treib­haus­gas-Emis­sio­nen einges­part wer­den kon­nten. Wie sollte ein kli­ma­neu­trales Verkehrssys­tem gestal­tet wer­den? Welche Rolle spie­len dabei Elek­tro-Fahrzeuge? Was ist die richtige Strate­gie, um die CO2-Ziele im Verkehr einzuhal­ten? Auf diese Fra­gen möchte die Vor­lesung Antworten geben.
Som­mer
10:15 -
11:45
Teil­nehmenMil­itär, Kriege und Ökolo­gie
Welchen ökol­o­gis­chen Schaden, auch für das Kli­ma, richt­en mil­itärische Aktiv­itäten an? Mit diesem The­ma wird sich das Sem­i­nar “Friedenssicherung und Kriegspräven­tion” beschäfti­gen. Ein Vor­trag wech­selt sich mit einge­flocht­e­nen Diskus­sion­s­gele­gen­heit­en ab.
Moegling
10:00 -
11:30
Teil­nehmen
ID: 921 5620 4020 Code: 0Q7xRm
Coole Plätze: Beiträge der Land­schaft­sar­chitek­tur und Freiraum­pla­nung zur Anpas­sung an den Kli­mawan­del
In der Vor­lesung wer­den his­torische und aktuelle Beispiele zum gartenkün­st­lerischen und freiraum­planer­ischen Umgang mit dem Kli­mawan­del vorgestellt. 
Voigt
13:00
-
14:00
Teil­nehmen Begleit­sem­i­nar zum Sem­i­nar “Berlin 2040 — Auf dem Weg zur bun­ten Stadt“
Beglei­t­end zum Pro­jekt 2040 unter­suchen wir unter­schiedliche Stadt-Typolo­gien, um her­auszufind­en, welche neuen Chan­cen Mobil­itäts- und Kli­mawan­del Städten bieten kann und welche neuen Infra­struk­turen, Architek­turen, Räume und Nutzun­gen dadurch entste­hen können. 
Köhl
14:00
-
15:30
Teil­nehmen Berlin 2040 — Auf dem Weg zur bun­ten Stadt
Städte wach­sen weit­er, aber die Ressourcen, die ihnen zur Ver­fü­gung ste­hen, wer­den knap­per. Das 20. Jahrhun­dert wird als Maschi­nen­zeital­ter, angetrieben von fos­silen Energien, in die Geschichte einge­hen. In dieser Zeit haben die Indus­tri­al­isierung und das Auto unsere Städte geprägt. Im 21. Jahrhun­dert warten neue Her­aus­forderun­gen auf uns. Der Kli­mawan­del wird den Rück­zug des Autos aus dem Stadt­ge­bi­et wahrschein­lich beschle­u­ni­gen. Ver­lorenge­gan­gene Freiräume wer­den dadurch wieder zugänglich, neue Ange­bote möglich. Was bedeutet das für unsere Städte, welche Gebäude­form, welche Art hybrid­er Nutzun­gen sind möglich und notwendig, was kann Architek­tur diesen Räu­men anbi­eten? Anhand des Beispiels Berlin, die dieses Jahr als Metro­pole Großber­lin ihr 100-jähriges Jubiläum feiert, wer­den wir gemein­sam Entwürfe für die Architek­tur ein­er Stadt­in­fra­struk­tur Berlin im Jahr 2040 erarbeiten. 
Köhl
18:00 !Crit­i­cal Mass!
Start­punkt: Fridericianum 

Ihre Ver­anstal­tung fehlt noch? Ein­fach hier anmelden!

Die Pub­lic Cli­mate School Kas­sel wird unter­stützt vom